Mombu the Aquarium Forum sponsored links

Go Back   Mombu the Aquarium Forum > Aquarium > hai-ähnliche_fisch_halten?
User Name
Password
REGISTER NOW! Mark Forums Read

sponsored links


Reply
 
1 24th October 19:13
alexandra stroot
External User
 
Posts: 1
Default hai-ähnliche_fisch_halten?


hallo ihr lieben!
ich habe ein 300liter becken zu besetzen (130cm länge) und habe dazu
jetzt mal eine frage.
ich liebäugel schon seit langem mit hai-ähnlichen fischen (haibarben,
haiwelse, minihaie)...habe aber auch schon gehört dass diese nicht zum
halten in aquarien geeignet sind.
stimmt das?
ist keine dieser arten für mein becken geeignet?
kennt denn jemand (von erscheinungsbild her) ähnliche fische?
oder, wenn die haltung auf keinen fall möglich ist, kann mir jemand
einen anderen, interessanten besatz für mein becken raten?(gerne auch
per email!)
schon im voraus vielen dank.
mfg a.stroot
--
Immer auf dem aktuellen Stand mit den Newsgroups von freenet.de:
http://newsgroups.freenet.de
  Reply With Quote


  sponsored links


2 24th October 19:13
peter hilt-klein
External User
 
Posts: 1
Default hai-ähnliche fisch halten?


alexandra stroot klopfte folgendes in ihre Tastatur:

[...]


Das stimmt so auch.

Google doch bitte mal nach:
- "Subject: Armer Herrmann"
- "Pangasius sutchi"
- "Pangasidae"

Am besten mit:
http://groups.google.de/groups?hl=de&lr=&group=de.rec.tiere.aquaristik

Hier:
http://www.drta-archiv.de
und hier:
http://www.jahnke-soltau.de/ujaswelt/aquaristik/index.shtml
dürfte auch was dazu stehen.


Grüße, Peter

--
http://aquarium.hiltklein.de/
Das Geheimnis der Erlenzapfen, Zuchtberichte, geordnete Linkliste
Bio-CO² und anderes
  Reply With Quote
3 24th October 19:26
reinhardt kern
External User
 
Posts: 1
Default hai-ähnliche_fisch_halten?


Hallo Alexandra,

erst mal herzlichen Dank, daß du hier erst Informationen
nachfragst, ehe du dir Tiere kaufst.

Ich selber kann dir Informationen zu meinen Haibarben geben.
Diese Tiere werden nach 1 Jahr fast 30 cm groß und ca 200 g
schwer. Sie verändern auch ihr Verhalten stark. Die Augen werden
viel größer und das verrät mir, daß sie in der Natur entweder in
sehr tiefem (dunklen) Wasser oder nachts aktiv sind. Sie
verstecken sich in der dunklesten Ecke des Aquariums und kommen
erst dann heraus,wenn es draußen dunkel ist (Fische können aus
dem Aq. raus gucken!) und sich nichts rührt. Sobald jemand dem
Aquarium näher als 2 m kommt, drücken sich die Haibarben
verängstigt in die Ecke. Die haiähnliche Gestalt verliert sich
weitgehend im erwachsenen Alter, weil der flache Bauch der
Jungfische sich aufwölbt. Die tief gespaltene Schwanzflosse
bleibt und mittlerweile weiss ich, daß das das körperliche
Merkmal aller Fische ist, die ausdauernd schnell schwimmen (z.B.
Thunfische). Das zeigt sich, wenn ich mit der Turbelle ordentlich
Strömung ins Aq. gebe. Die Haibarben stehen mühelos voll in der
Strömung. Leider muß das Wohnzimmer dazu stockdunkel sein und
niemand bewegt sich. Sonst sind die Tiere in ihrer Ecke.

Mein Aq. ist 150 cm lang und für diese aktiven Fische viel zu
klein. Ich würde sie nicht noch einmal kaufen.

Weil sie so aktiv sind, brauchen sie viel Sauerstoff. Im Sommer
sind mir schon Tiere erstickt, weil das Wasser über 30 Grad warm
geworden war.

Alles in allem: Ich halte Haibarben nicht für empfehlenswerte
Aquarienfische. Sie werden viel zu groß und sind im Alter sehr
scheu.

Sehr schön für ein Aquarium, wie du es hast: Moenkhausia Salmler.
Es gibt da einige Arten, die sind ganz einfach silbern gefärbt
und sie sind überhaupt nicht scheu, sondern der ganze Schwarm ist
immer im Vordergrund und sucht förmlich das Licht. Das sieht sehr
schön aus.

Reinhardt
  Reply With Quote


  sponsored links


Reply


Thread Tools
Display Modes




Copyright © 2006 SmartyDevil.com - Dies Mies Jeschet Boenedoesef Douvema Enitemaus -
666