Mombu the Aquarium Forum sponsored links

Go Back   Mombu the Aquarium Forum > Aquarium > Neuvorstellung und Anfängerfrage(n)
User Name
Password
REGISTER NOW! Mark Forums Read

sponsored links


Reply
 
1 19th April 07:47
franzi schloegl
External User
 
Posts: 1
Default Neuvorstellung und Anfängerfrage(n)


Hallo,

da ich hier in dieser NG neu bin, möchte ich mich kurz vorstellen: Ich heiße
Franzi Schlögl, bin 25 Jahre und wohne in Berlin. Seit kurzem habe ich ein
Aquarium bei mir rumstehen, habe aber davon nicht allzuviel Ahnung. Alles,
was ich bisher darüber weiß, habe ich aus dieser NG bzw. generell aus dem
Internet.
Das Aquarium hat die Maße 60x30x30, also ein recht kleines, wohl das
typische Anfängeraquarium :-) Es wurde als Komplett-Set verkauft, beinhaltet
also das Aquarium ansich, einen Reglerheizer und ein Innenfilter.

Heute nun war ich in einem Aquaristik-Geschäft um später die Erstbefüllung
vorzunehmen. Es war wohl heute kein guter Tag, dahin zugehen, denn so
richtig hatte man nicht die Zeit, mir eine Einführung zu geben bzw. waren
die Pflanzen schon recht ausverkauft.
Vorab hatte ich mir aber schon Gedanken gemacht, welche Fische ich gerne mal
haben möchte:
Gerne würde ich 2 Welse haben wollen. Da es aber eine Menge Varianten von
ihnen gibt, weiß ich nicht genau, welche ich nehmen sollte. Da mein Aquarium
nicht sehr groß ist, sollten es Welse sein, die auch nicht so groß werden.
Soweit ich gesehen habe, gibt es auch Größenunterschiede. Welche Art könnt
Ihr mir empfehlen?
Dann möchte ich gerne Salmler haben. Mir persönlich haben die Kaisersalmler
und die Neon-Varianten sehr gefallen. Wieviele von ihnen hält mein Aquarium
aus? Und kann man die Salmler "mischen"? Also z.B. von der einen Art 5 Stück
und von der anderen 5 Stück?

Dann noch eine Frage zu den verschiedenen Testmöglichkeiten: Ich habe von
dem Verkäufer eine Packung Streifentest (Multi-Check 5) erhalten. Habe auch
schonmal so ein Streifen reingehalten, und ich muß sagen, dass man/ich die
wirklichen Werte gar nicht so richtig damit ermitteln kann, da es doch
extreme Farbschwankungen gibt.
Hiermal die Werte, die ich nach der Erst-Inbetriebnahme erhalte:
pH: 8,5-9,0
KH: 17-40 (das ist der Sprung zwischen den beiden Farben)
GH: 18-50 (auch hier gibt es keine weitere Differenzierung)
NO3: >20
NO2:ja, und hier wird mir eine gelbliche Farbe angezeigt (weiß nicht, ob es
als weiß gilt), auf der Verpackung aber gibt es nur rosa-Töne, und der
Intervall ist in 0,5-Schritten.
Könnt Ihr mir einen zuverlässigen Test empfehlen? Z.B. einer, der etwas
genauere Daten liefert?

Ich habe hier des Öfteren von CO2-Anlagen gelesen. Nun habe ich im Geschäft
mal nachgefragt, ob ich sowas bräuchte. Der Verkäufer meinte, dass dies in
so einem kleinen Becken nich nötig wäre. Was haltet Ihr davon?

Ich hoffe, Ihr könnt mir als Anfänger etwas weiterhelfen. Bestimmt wurden
diese Fragen schon oftmals gestellt und auch beantwortet, dennoch hoffe ich,
dass Ihr mir weiterhelft.

Vielen Dank
Franzi
  Reply With Quote


  sponsored links


2 19th April 07:48
daniel glau
External User
 
Posts: 1
Default Neuvorstellung und Anfängerfrage(n)


Hallo Franzi

Herzlich willkommen bei drta und viel Spaß beim Lesen.

Am 30.12.2003 01:38 hauchte Franzi Schloegl:

Im Allgemeinen reicht das aus. Wenn Du es aber noch nicht eingerichtet
hast, würde ich einen kleinen Mattenfilter einbauen und Quarzsand aus
dem Bauhandel als Bodengrund wählen.


Versuche über die NG Pflanzen zu erhalten. Das ist meist billiger (Porto
oder geringer Aufpreis) und die Pflanzen sind eingewöhnt.
Eine ruhige Beratung wirst Du kaum erhalten :-(
Du kannst aber alle Fragen hier, oder in den diversen Foren stellen und
Dich bestens vorbereiten.
Dann kannst Du gefasster Meinung zum AQ-Geschäft gehen und musst Dir
nichts unnötiges aufdrängen lassen.

Wenn Du Saugwelse (die an der Scheibe oder am Holz kleben) meinst:
Otocinclus oder kleinere Peckoltia, dabei sind passende Wasserwerte zu
beachten!
Ich würde zu den Peckoltia tendieren (wenn überhaupt.) Eigentlich würde
ich, in Hinsicht auf Wasserwerte und Größe, darauf verzichten.


Aufgrund der AQ Größe und der Wasserwerte würde ich davon abraten und
eher zu _einem_ kleinen Schwarm robusten und passenden Bärblingen raten.

Das ist leider bei vielen Teststreifen etwas schwierig. Der Dennerle
dreifach Test ist ganz gut lesbar, ebenso der Nitrat/Nitrit Teststreifen
dieser Firma.
Ich würde mir dennoch lieber die folgenden Testreagenzien besorgen:
JBL NO2
Firma egal KH
Firma egal GH
JBL pH 6-7,6

und später dann mal:
JBL/Sera NO3
JBL/Sera FE

Vielleicht haben einige hier bessere Tipps für Reagenzien. Es gibt auch
Testsets, wo bereits vieles enthalten ist.
JBL hat den Vorteil, dass man die Nachfüllpacks meist günstiger erhält,
als den komplett neuen Test.


so.

Das kommt auf die Bepflanzung und die Entwicklung (Besatzstärke,
CO2-Verbrauch/Anreicherung, Nährstoffe) an.
Bestimmte Pflanzen benötigen ein Maß an CO2 um ordentlich zu wachsen. Es
gibt aber genügen Pflanzen die auch so gut klarkommen.
Ich würde, in Hinsicht auf ein gutes Pflanzenwachstum, eine einsetzen.
Es ist natürlich auch eine Geldfrage.
Es gibt im Netz einige Seiten zur Bio-CO2 Düngung. Google doch mal
danach, ob das Dein Fall sein könnte und Du es mal probieren willst.

Ab Ende Januar kannst Du mich gerne anmailen und Dir gratis ausreichend
Bepflanzung für Dein 60er abholen, wenn Du Geduld hast.

Grüße
Daniel (aus Pankow)

--
http://drta-galerie.danfish.de
Der Mensch wird am Du zum Ich
*Buber*
  Reply With Quote
3 19th April 10:55
uwe konrad
External User
 
Posts: 1
Default Neuvorstellung und Anfängerfrage(n)


Hallo


Schau mal auf unsere Seite: http://www.aqua-tegel.de/html/boersen.html .
Dort gibt es eine Liste aller berliner Börsen. Nach meiner subjektiven
Meinung sind MV, Anubias, 20. Bezirk derzeit die größten Börsen in Berlin.


Aquarium


2 Stück sind zu wenig. Ein kleiner Trupp von 5-6 Tieren sollte es schon
sein. Ich würde ganz sympel mit dem Marmorierten Panzerwels beginnen. Da
gibt es aber in Berlin auch einen richtig großen Wel***perten. Der meldet
sich bestimmt auch noch.


Kaisersalmler

Aquarium

Stück


Da wären eher 10 Stück anzuraten. Neon bleiben kleiner als der
Kaisersalmler.

Bei mir hat es frisch aus der Leitung etwa 8, später so um 7,5


Üblich in Berlin sins wohl so um 7

Bei mir sind es 17, es soll aber auch 10 in Berlin geben.


JBL, da ist nicht alles nur aus billigem Kunststoff.


Geschäft

Am Anfang nicht so viel am Wasser panschen. Das schadet mehr als das es
etwas nutzt.

Gruß Uwe
http://www.aqua-berlin.de
http://www.aqua-tegel.de
  Reply With Quote
4 19th April 10:56
diana roesch
External User
 
Posts: 1
Default Neuvorstellung und Anfängerfrage(n)


Hallo Franzi,
"Franzi Schloegl" schrieb im Newsbeitrag:


Innenfilter.

Ich möchte mich Daniel anschließen und dir den Einbau eines Mattenfilters
empfehlen. Gerade bei einem kleinen AQ ist eine effektive Filterung
wichtig. Leicht macht man Fehler beim Füttern oder beim Besatz.

Wie soetwas ausschauen kann siehst du auf meiner Seite:
http://www.wassernatur.de/matte.html#matte54
Auch für eher unpraktisch veranlagte Menschen wie mich ist der Einbau eines
solchen Filters kein Problem. Und als Bodengrund würde ich nur
feinen Sand nehmen.

Wie die allgemeine Lebenserfahrung zeigt, wird man im Zooladen eher selten
wirklich gut und umfassend beraten :-(


groß


Um über den Fischbesatz nachdenken zu können, brauchst du genauere WW.
Vorallem KH und GH müssen bestimmt werden. Besorge dir Tröpfchentest. GH
18 - 50 ist ja schon eine seeeehr großer Unterschied.

An kleinbleibenden Welsen würden mir die Hara jerdoni einfallen. Hier gibt
es ein Foto:
http://www.wassernatur.de/hara.html Die vertragen auch härteres Wasser,
allerdings auch nicht GH 50. Sie wollen etwas mehr Strömung und es nicht zu
warm, sind aber ansonsten pflegeleicht und einfach niedlich.

Für Neonsalmler ist dein Wasser viel zu hart. Kaisersalmler werden viel zu
groß und sind obendrein sehr schwimmfreudig. Auf gar keinen Fall
Kaisersalmler in ein 60 cm AQ. Mischen würde ich in so einem kleinen AQ
keinen Schwarm. Zwei _vernünftige_ Schwärme sind zu viele Fische. Und 5
Stück ist noch kein gescheiter Schwarm.

Für dein hartes Wasser würden hervorragend Pseudomugil-Arten (Blauaugen)
passen. Die sind klein, hübsch und vertragen auch etwas kühlere
Temperaturen. Aber auch hier gibt es Unterschiede. Manche mögen härteres
Wasser, andere weich, andere wieder Brackwasser. Eine sehr große
Anpassungsfähigkeit hat Pseudomugil signifer. Er kommt sowohl in weichem
saurem, als auch im harten, alkalikschen Wasser vor. Auch Pseudomugil
furcatus käme in Frage. Aber wie gesagt, eine genauere Angabe der
Wasserhärte wäre erst mal wichtig. So 10 - 12 Pseudomugils wäre ein
hübscher Schwarm, vier kleine Hara jerdonis, ein paar Schnecken
und das AQ ist schon voll.


Das kommt darauf an, wieviel Licht du hast und welche Pflanzen du pflegen
möchtest. Ich habe an meinen kleinen AQs keine dran. Erst mal würde ich es
so versuchen. Einrichten, ohne Tiere einige Wochen lang einfahren,
gelegentlich eine Prise Flockenfutter reingeben, um den Bakterien etwas zum
Fressen zu geben, im drta-Archiv lesen, Wasserwerte ermitteln, in Ruhe über
die Fische nachdenken, den Nitritpeak abwarten. Evtl. etwas Mulm aus einem
eingefahrenen Becken zum schnelleren Einfahren hernehmen. In Berlin gibt es
ja genügend Aquarianer, da sollte einer eine Ladung Mulm übrig haben.

--
Viele Grüße
Diana

http://www.wassernatur.de
http://www.drta-archiv.de
http://www.drta-archiv.de/bittebeachten.htm
  Reply With Quote
5 19th April 10:56
heiko wehking
External User
 
Posts: 1
Default Neuvorstellung und Anfängerfrage(n)


Franzi Schloegl <franzi0403@compuserve.de> ergoß sich im Newsbeitrag:
bsqhbi$6cc$1@ngspool-d02.news.aol.com... mit folgenden Worten:


SCHNIPP

Hallo Franzi

Mit ein wenig "Bitten" wirst du mit Sicherheit hier in der NG genügend
Pflanzen zusammenbekommen.
Allerdings gibt es bei Minustemps leichte Terminschwankungen beim Versenden.
Und solltest Du dich dazu durchringen, Sand als Bodengrund einzubringen,
könnte ich Dich mit einigen TDS beglücken.
Viel Spaß wünscht
Heiko
  Reply With Quote
6 19th April 16:14
franzi schloegl
External User
 
Posts: 1
Default Neuvorstellung und Anfängerfrage(n)


Hallo Daniel

Vielen Dank :-)

Also eingerichtet ist es schon. Ich habe es bei diesem Filter erstmal
belassen. Mal schauen, wie gut ich damit weiterkomme. Als Untergrund habe
ich einen Langzeitnährboden, darauf 1-2mm Naturkies. Dachte erst, es wird zu
dunkel, aber es sieht doch mit Licht schön freundlich aus. Mir haben auch
die farbigen Varianten sehr gefallen, aber es wurde mehrmals im Internet
davon abgeraten.

Vielen Dank für diesen Tip.

Habe mich nochmal schlau gemacht: der Otocinclus wird so 4cm lang und laut
Beschreibung verträgt er weiches bis hartes Wasser.
Warum meinst Du, dass man auf Welse verzichten solle?
Habe heute nochmal die GH gemessen, liegt jetzt bei 18.


Dann werde ich mir diese auch mal genauer anschauen :-)

Danke .-)


Ach, Geduld habe ich :-) Mal sehen, wie es bis dahin in meinem Aquarium
aussieht. Vielen Dank für Dein Angebot.

Liebe Grüße
die Franzi
  Reply With Quote
7 19th April 16:14
marco schwarz
External User
 
Posts: 1
Default Neuvorstellung und Anfängerfrage(n)


Franzi Schloegl schrieb:

Hi..

Hm.., _du_ selbst wirst im Zweifelsfalle schon damit
zurechtkommen!

Die Tester/Knautschzone (und bei nicht eingefahrenem bzw.
überbesetztem AQ auch die Leidtragenden) sind in erster
Linie die Tiere, die quasi ungefragt Einzug in das AQ halten.

Hier beginnt u.U. auch schon der Scheideweg für jemanden,
der aussagt, sich vorab informieren zu wollen, und dann erst
zu handeln.

Mit einem Standard-Innenfilter ohne nennenswertes
Filtervolumen fährst du als Beginner das AQ jedenfalls an
der _unteren_ vorstellbaren Grenze. Das kann klappen, muss
es aber nicht.

Noch ist Zeit, Korrekturen vorzunehmen, damit nicht
irgendwann auch hier hektische Hilferufe eingehen von
jemandem, der doch immer alles richtig bzw. so gemacht
hatte, wie man es ihm/ihr sagte.

Im übrigen sind sämtliche anderen Antworten so voller
Details, die geneigt sind, bei Interese reges
Rückfrageverhalten auszulösen, daß man auf solch Rückfragen
geradewegs gespannt ist.

MfG
Marco
  Reply With Quote
8 19th April 19:40
manfred velt
External User
 
Posts: 1
Default Neuvorstellung und Anfängerfrage(n)


Hai Daniel...


dito


Hat sera seine falsche Verhaltensweise schon zugegeben, sich
entschuldigt und die Kosten zurueckgezahlt ?

Heute mal wieder boesartig >:-]] ><;> M.V.

--
http://www.aquarium-bbs.de -> Buecher-Zeitschriftenboerse
-> Aquaristik -> Boersen Aquaristik | jetzt mit
-> Terraristik -> Boersen Terraristik | Umkreissuche
-> Allgemein -> TV, Fernsehsendungen, Natursendungen
-> Allgemein -> Veranstaltungen, Messen, Ausstellungen
  Reply With Quote
9 19th April 19:40
franzi schloegl
External User
 
Posts: 1
Default Neuvorstellung und Anfängerfrage(n)


Hallo Uwe,

vielen Dank für Deine Antwort.

Werde ich machen


Ich habe doch nur ca. 40 L Wasser in meinem 60x30x30 Aquarium. Sind 5-6
Welse nicht zuviel?!? Klingt vielleicht blöd die Frage, aber dafür bin ich
auch nur Anfänger .-)


Also nix mit "mischen". Konnte es mir schon denken. Dann bleibt es bei einer
Art Fische, sprich bei einem Schwarm.

Bin jetzt nach 24 Stunden zwischen 8,0 und 8,5 angekommen (pH-Wert)


Der KH-Wert liegt derzeit bei 17 in meinem Aquarium
Der GH-Wert tendiert jetzt zu 18.

Danke für den Tip :-)
Liebe Grüße
die Franzi
  Reply With Quote
10 19th April 19:40
franzi schloegl
External User
 
Posts: 1
Default Neuvorstellung und Anfängerfrage(n)


Hallo Diana,


eines

Habe ich mir angeschaut. sieht ja doch ganz einfach aus.


Genau das ist ja mein "Problem" mit diesen Teststreifen. Noch bin ich ja in
dieser Einfahrphase, und die hat ja grade erst angefangen. Ich will mir auch
Zeit lassen damit, und schon gar nicht so ´ne Beschleuniger reintun.

Danke Dir, für die Tips, was die Fische betrifft.
Man wird ja hier von einen auf den anderen Tag recht schlau :-)

Lieben Gruß
Franzi
  Reply With Quote
Reply


Thread Tools
Display Modes




Copyright © 2006 SmartyDevil.com - Dies Mies Jeschet Boenedoesef Douvema Enitemaus -
666